Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Julia Faylenbogen Clara Fréjacques

Christian Federici

Der 1987 in Triest geborene Christian Federici debütierte 2016 als Graf von Almaviva in »Le Nozze di Figaro« von WA Mozart am Teatro Bonci in Cesena unter der Regie von Matelda Cappelletti und unter der Leitung von Claudio Desderi, bei dem er an der Musikhochschule in Mailand studiert hatte Fiesole. Im Oktober 2017 kehrte er mit der Titelrolle in Mozarts »Don Giovanni« (Desderi/Cappelletti) an das Teatro Bonci zurück.

Er begann sein Klavierstudium im Alter von sechs Jahren und erhielt Diplome von den Konservatorien »G. Tartini« in Triest und »J. Tomadini« in Udine. 2013 schloss er sein Studium der Informatik an der Universität Udine ab. 2015 begann er sein Gesangsstudium bei dem Tenor Federico Lepre. Er hat an Meisterkursen und Kursen von Claudio Desderi, Lorenzo Regazzo, Rolando Panerai, Patrizia Ciofi und Gianfranco Montrésor teilgenommen.

2018 gewann er die Wettbewerbe des Teatro Lirico Sperimentale »Adriano Belli« in Spoleto und »Toti Dal Monte« in Treviso, was zu weiteren Auftritten als Graf von Almaviva in Treviso, Jesi und Ferrara (Alapont/Bellotto) führte, sowie zu seinem Debüt in Frankreich, wo er diese Partie 2019 an der Opéra de Marseille sang(Shanahan/Boussard).

Im Konzert sang er Mozarts »Krönungsmesse«, Charpentiers »Te Deum« und »Messe de Minuit«, Bachs »Magnificat« und »Matthäuspassion«, Rutters »Kindermesse« und gab mit mehreren Pianisten wie Eugenio Milazzo, Filippo Gorini, Alessandro Pierfederici und Riccardo Risaliti Recitals von Mahlers »Kindertotenliedern«, Schuberts »Winterreise« und Schumanns »Dichterliebe«.

Zu den jüngsten Auftritten gehören Belcore in Donizettis »L'elisir d'amore« für das Piccolo Festival Friuli Venezia Giulia, die zeitgenössische Oper »Tancredi appresso al combattimento« von Claudio Ambrosini im Cantiere Internazionale di Montepulciano, Uberto in Pergolesis »La serva padrona« in Arezzo, Morales in Bizet's »Carmen« für das Ravenna Festival (Ovodok/Micheletti), Steno in Donizettis »Marino Faliero« beim Donizetti Festival in Bergamo (Frizza/Ricci), Angelotti in Puccinis »Tosca« beim Puccini Festival in Torre del Lago (Veronesi/Sandrelli) und Jake Wallace in Puccinis »La Fanciulla del West« in Pavia, Como und Cremona (Galli/Cigni).

2021 debütierte er mit gefeiertem Erfolg an der Opera Hong Kong als Sharpless in Puccinis »Madama Butterfly« (Abel/Maestrini), die Rolle spielte er im November auch in Avignon (Jean/Benoin).

Geplant sind eine neue zeitgenössische Oper von Cristian Carrara beim Ravenna Festival, Belcore in Donizettis »L'elisir d'amore« in Cortina d'Ampezzo, Papageno in Mozarts »Die Zauberflöte« am Teatro Nacional de São Carlos in Lissabon und Mozarts »Don Giovanni« (als Titel -Rolle) in Ravenna und Rimini. Derzeit nimmt er mit dem Pianisten Elia Macrì seine erste CD mit Schuberts »Winterreise« auf.