Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Eva Bunzel

Dr. Waltraut Anna Lach

Konzertdramaturgin & Leiterin Musikvermittlung

Waltraut Anna Lach, geboren 1986 in Bonn, studierte Musikwissenschaft und Germanistik an der Universität Heidelberg. Während ihres Studiums war sie in zwei Spielzeiten als Regieassistentin für Opernproduktionen von Nicolas Brieger und Christof Nel am Nationaltheater Mannheim engagiert. Von 2012 bis 2015 war sie für die Bereiche Veranstaltungsmanagement, Disposition, Dramaturgie und Programmplanung beim Internationalen Musikfestival Heidelberger Frühling beschäftigt, wo sie u. a. mit Künstlern wie Igor Levit und Matthias Pintscher in den dortigen Akademien zusammenarbeitete.

2015 wurde sie als Doktorandin in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen und war im gleichen Jahr Stipendiatin der Richard-Wagner-Stiftung Bayreuth. Während ihrer Promotionszeit blieb sie dem Kulturbetrieb verbunden und war u. a. für die Marketingabteilung des Konzerthauses Berlin tätig.

Ihre international beachtete Dissertation über den italienischen Opernkomponisten Agostino Steffani erschien ebenso im Wiener Hollitzer Verlag wie zwei Jahre zuvor die von ihr herausgegebenen Schriften Gerhard Crolls zu diesem Komponisten. Sie ist Mitbegründerin des Centro Agostino Steffani in dessen Geburtstort Castelfranco, Veneto, wo ihr Erstlingswerk derzeit am Conservatorio Statale di Musica ins Italienische übersetzt wird.

Sie unterrichtet als Lehrbeauftragte und externe Referentin am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Kiel (CAU), an der Musikhochschule Lübeck und an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig. In ihrem Projektseminar im Masterstudiengang der CAU entstand hierbei im Sommersemester 2020 der Konzertdokumentationsfilm »Nähe und Ferne«.

Seit 2018 ist Waltraut Anna Lach Konzertdramaturgin und Leiterin der Musikvermittlung am Theater Kiel.