Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Julia Hasenpusch Alexander Marusch

Malte Kreutzfeldt

Malte Kreutzfeldt studierte Regie an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Seit 2003 ist er freischaffend tätig und arbeitete unter anderem an den Staatstheatern in Nürnberg, Augsburg und Oldenburg. Am Staatstheater Darmstadt inszenierte er zur 200-Jahr-Feier anlässlich des Geburtstags von Georg Büchner dessen drei Dramen Woyzeck,  Leonce und Lena und Dantons Tod, die erstmals an einem Tag zusammenhängend gezeigt wurden. 2016 brachte er Henriette Dushes mit dem Grabbe–Preis ausgezeichnetes Stück In einem dichten Birkenwald, Nebel zur Uraufführung und wurde mit dieser Arbeit zu den Autorentheatertagen an das Deutsche Theater Berlin eingeladen. Mehrfach hat Malte Kreutzfeldt auch große Romane für die Bühne bearbeitet: Tolstois Krieg und Frieden, Victor Hugos Die Elenden sowie Bulgakows Meister und Margarita werden vom Verlag der Autoren in Frankfurt/Main verlegt. Aus einer langjährigen Zusammenarbeit mit der Deutschen Filmakademie in Berlin ist zudem die Multimediaproduktion Faszination Film mit Daniel Brühl und Jana Pallaske entstanden. Darüberhinaus drehte er Werbe- und Imagefilme für die Industrie und nahm Lehraufträge für Schauspiel und Lichtdesign wahr.

Die Inszenierung von Goethes Reineke Fuchs ist nach der Shakespeare- Komödie Viel Lärm um nichts, Gogols Der Revisor, Immer noch Sturm von Peter Handke, Schillers Die Jungfrau von Orleans, Unschuld von Dea Loher, der Romanbearbeitung Die Elenden nach Victor Hugo und zuletzt Schillers Don Karlos am Schauspiel sowie Black Rider von Wilson / Burroughs / Waits an der Oper seine nunmehr neunte Regiearbeit am Theater Kiel. Seit einiger Zeit ist er gleichzeitig auch selbst für die Bühnenbilder seiner Inszenierungen verantwortlich.