Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Jens Paulsen Elisa Elwert

Kerstin Daiber

Dramaturgin

Kerstin Daiber wurde 1983 in Wuppertal geboren und studierte Tanz- und Schauspieldramaturgie an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München und der Universität Utrecht. Während ihres Studiums betreute sie Produktionen an der Theaterakademie, hospitierte und assistierte unter anderem am Münchner Volkstheater, den Münchner Kammerspielen, dem Spielart Festival, dem Bayerischen Staatsballett und an dem Tanztheater Pina Bausch.

Nach Engagements als Tanz- und Schauspieldramaturgin am Theater Gießen und dem Theater Konstanz, ist sie seit 2011 Schauspieldramaturgin am Theater Kiel, war 2013 Stipendiatin beim »Internationalen Forum« des Berliner Theatertreffens und moderiert die Reihe 17-Veranstaltung »Ein Song, ein Drink, ein Ding«.

Darüber hinaus ist Kerstin Daiber als Übersetzerin tätig: Zu den (gemeinsam mit Daniel Karasek) für das Schauspiel Kiel entstandenen Shakespeare-Übersetzungen Romeo und Julia, Richard III und Was ihr wollt  hat sie mit den vier Einaktern We have a situation here und dem Monolog Das vierte Reich mehrere Stücke des US-Dramatikers Neil LaBute ins Deutsche übertragen.