Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Clara Brauer Sheida Damghani

Samuel Chan

Der kanadische Bariton Samuel Chan, der von der CBC zu einem der 30 besten kanadischen klassischen Musiker unter 30 ernannt wurde, wurde von Kritikern für seinen »natürlich produzierten, vorne platzierten, attraktiven Bariton« (Ludwig van, Toronto) gelobt. Samuel ist ein Künstler, dessen Repertoire die Jahrhunderte von Dowland bis Dutilleux umfasst. Er ist eine aufregende junge Stimme in der kanadischen klassischen Musikszene.

Zuletzt gab Samuel in letzter Minute bei der Canadian Opera Company (COC) ein überraschendes Rollendebüt als Titelfigur in Rossinis »Il barbiere di Siviglia« unter der Leitung von Speranza Scappucci. Weitere Höhepunkte seiner Spielzeit 2019-20 waren Händels »Messias« für Kitchener Waterloos Grand Philharmonic Choir, Faurés »Requiem« mit dem Toronto Mendelssohn Choir und dem Toronto Symphony Orchestra, Workshops mit Uraufführungen an der Tapestry Opera und der City Opera Vancouver sowie Dr. Falke in »Die Fledermaus« für die Saskatoon Opera.

Als junger Künstler der COC spielte Samuel unter anderem Marcello / Sergeant in »La Bohème«, Dad in Ana Sokolovics »The Old Fools« (Workshop), Guglielmo (Cover) in »Così fan tutte« und den Pfleger des Orest (Cover) in »Elektra«, den sykophantischen Senator in der Uraufführung von »Hadrian«, den Hauptmann / Eugen Onegin (Cover) in »Eugen Onegin«, den 2. japanischen Gesandten in »The Nightingale and Other Fables«, einen Saaldiener / Marullo (Cover) in »Rigoletto« und Graf Lamoral (Cover) in »Arabella«. Weitere Opernverpflichtungen waren Moralès in »Carmen« (Brott Music Festival); Don Asdrubale / Calandrino / Gomatz in »Lo sposo deluso« / »L'oca del Cairo« / »Zaide« (City Opera Vancouver); und Pastore II / Apollo in »L’Orfeo« (Cincinnati Chamber Opera).

Samuels akademisches Studium wurde mit dem Schwerpunkt Konzertrepertoire / Kunstlied abgeschlossen. Zuletzt wurde er  für seine Bemühungen darum mit einem 2. Platz in der Kategorie »Lied« und dem 3. Platz im Bereich »Oratorium« beim Internationalen Gesangswettbewerb Stella Maris 2019 ausgezeichnet. Samuels Repertoire umfasst Händels »Messias«; Faurés »Requiem«; Arvo Pärt's »Passio«; Monteverdis »Selva Morale et Spirituale« und die »Marienvesper«; Bachs »Johannes-Passion« / »h-Moll-Messe«; und Vaughan Williams‘ »Serenade to Music« / »Fünf mystische Lieder«. Bemerkenswerte Liedrepertoire-Aufführungen umfassen Schumanns »Dichterliebe«, Schuberts »Schwanengesang«  und die »Gesänge des Harfners« aus »Wilhelm Meister« / »Schulze Lieder« aus dem »Poetischen Tagebuch«; Poulencs »Tel jour telle nuit« / »Calligrammes« / »Les travails du peintre«; und Bergs' Op. 2.

Zu den Höhepunkten seiner Wettbewerbserfolge  zählen der 2. Platz im COC Ensemble Studio-Wettbewerb und ein Sieg beim Förderpreis des Distrikts Western Canada / Ohio der Metropolitan Opera National Council Auditions.

Zukünftige Engagements umfassen den Gurilla in der Uraufführung des »Dschungelbuch« in Kiel; Dancairo in »Carmen« (Pacific Opera Victoria); »Messias« (Victoria Symphony Orchestra); und Qu Yuan in der Uraufführung von Ka Nin Chans »Dragon Tale« (Tapestry Opera / Soundstreams).

Samuel erhielt seinen Bachelor of Music am College-Konservatorium für Musik der Universität Cincinnati und wurde im Young Artist Program des National Arts Centre, im Highlands Opera Studio, am Vancouver International Song Institute, am Ravinia Steans Music Institute und beim Toronto Summer Music Festival weitergebildet.