Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Stefano Meo Andrés Montilla Acurero

Giorgio Misseri

Er begann sein Musikstudium am »Conservatorio Vincenzo Bellini« in seiner Heimatstadt Palermo, wo er mit Auszeichnung abschloss.
2004 gewann er das »Napoleon Annovazzi«-Stipendium als bester Interpret des Rossini-Repertoires.
2005 besuchte er die Meisterklasse von Maestro Raul Gimenez in Bad Wildbad und trat dann beim Rossini-Festival in Wildbad auf. Im Jahr darauf erhielt er ein Stipendium von Alfredo Kraus an der Kunstakademie im Palazzo Barberini in Rom. Als Botschafter des italienischen Belcanto trat er 2006 in den renommierten japanischen Theatern »Lucy Hall« in der Präfektur Shiga und »Biwako Hall« in Otsu-shi auf. 2007 sang er die Petite Messe Solennelle in der Reihe »Grande Musica in Chiesa« in der Basilika Santa Maria degli Angeli in Rom. Im selben Jahr war er Finalist im Wettbewerb Franco Alfano - Sanremo mit der Oper »Don Pasquale«.
Im Mai 2010 gewann er den ersten Preis beim Internationalen Wettbewerb »Giacomo Puccini« in Lucca und im Juni desselben Jahres den zweiten Preis beim »Internationalen Wettbewerb Simone Alaimo« in Sizilien.
2011 debütierte er am Teatro Comunale in Ferrara bei der Uraufführung der Oper »Torquato Tasso« in der Titelrolle.
Er gewann zahlreiche Wettbewerbe, darunter den 3. Preis der Jury des Internationalen Wettbewerbs der Stadt Bologna, den Preis für die »Besten Barockstimme«, das Preisstipendium der »Associazione Farinelli« in Bologna, den 1. Preis Ex aequo beim VI. Internationalen Gesangswettbewerb »Martini« in Mantua.
Er besuchte die Rossini-Akademie von Pesaro bei Maestro Alberto Zedda und debütierte in »Il Viaggio a Reims« in der Rolle des Cavalier Belfiore beim Rossini-Opernfestival in Pesaro.
Außerdem sang er den 4. Jude in »Salome« in Bozen, Piacenza und Modena; Nemorino in »L'elisir d'amore« am Politeama Greco in Lecce und Giannetto in »La Gazza Ladra« in der Fondazione Arena di Verona, Egoldo in »Matilde di Shabran«, Graf Albert in »L'occasione fa il ladro« und »La cambiale di matrimonio« im Teatro Malibran in Venedig, Malcolm in »Macbeth« am Teatro Filarmonico in Verona, Don Eusebio in »L'occasione fa il ladro« beim Rossini-Opernfestival von Pesaro und Nemorino in »L'elisir d'amore« am Teatro Donizetti in Bergamo, den Graf Almaviva in »Il Barbiere di Siviglia« mit der Accademia della Scala zunächst in Russland, dann in Venedig und Florenz, »La scala di seta« am Teatro Malibran, »L'inganno felice« am Teatro La Fenice in Venedig, und den Ruodi in »Guillaume Tell« in Bologna.
Zu den jüngsten Engagements gehören: »L’elisir d’amore«, »Alceste« und »La scala di seta« in Venedig, »Don Pasquale« in Triest, »Il Turco in Italia« in Catania; »Don Pasquale« in Pavia, »La Cenerentola« in Rom, Turin und Palermo, »L’elisir d’amore« in Venedig und die »Petite Messe Solennelle« in Palermo.
An der Mailänder Scala sang er den Arbace in Mozarts »Idomeneo« und im Sommer 2020 den Flaminio in »l’amore die tre re«.