Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Mariasole Mainini Stefan Poslovski

Maria Elena Pepi

Die Mezzosopranistin Maria Elena Pepi wurde in Rom geboren und begann schon sehr früh, als Kinder-choristin und -solistin an der Accademia Santa Cecilia und dem Teatro dell’Opera di Roma aufzutreten. Sie war u.a. in »Werther« (Dirigent: Alain Lombard), der »Sinfonie Nr. 3 in d-moll« von Gustav Mahler unter Gustavo Dudamel oder den »Carmina Burana« unter Norbert Balatsch zu erleben. Ihr Gesangsstudium absolvierte sie zunächst bei Silvana Ferraro und wird gegenwärtig von Sara Mingardo am »Konservatorium di Santa Cecilia« in Rom unterrichtet. Meisterkurse besuchte sie u.a. bei der Altistin Bernadette Manca di Nissa, Rinaldo Alessandrini, beim Bass Nicholas Isherwood und dem Bariton Luca Salsi. Im Mai 2017 trat sie in der »Petite Messe Solennelle« von Rossini bei einer Kooperation des Rossini-Festivals Pesaro mit dem römischen Festival »Un organo per Roma« auf. Im gleichen Jahr war sie, unterstützt von der römischen Bürgermeisterin Virgina Raggi im Rahmen der Reihe »Viaggio della memoria« in Krakau in der dortigen Syangoge zu hören, ebenso nahm sie im gleichen Jahr beim Gesangswettbewerb »Voci Giovani a Treviso« teil und trat in der Casa Giuseppe Verdi in Mailand auf. Sie war 2018/19 als Messaggera in Monteverdis »L’Orfeo« zu erleben. Im Juni 2018 war sie Solistin des »Rome Chamber Music Festival« von Robert McDuffie und interpretierte  die Rolle der Andromaca in Antonio Lottis »Polidoro« im Teatro Olimpico von Vicenza, geleitet von Francesco Erle und inszeniert von Cesare Scarton. 2019 hielt für sie den 3. Preis im Wettbewerb »Ferrucio Tagliavini« am Teatro Laßnitzhaus in Deutschlandsberg bereit, sowie den Preis als »bester Mezzosopran« in der »New Opera Talent International Competition«am Teatro Vespasiano in Rieti. Im gleichen Jahr wurde sie für eine Meisterklasse bei Ottavio Dantone und Delphine Galou in der Residenza Barocca in Cremona ausgewählt. Im Oktober 2019 war sie als Proserpina in melanis »L’empio punito« am Teatro Torlonia in Rom und dem Teatro Vespasiano in Rieti zu erleben, geleitet von Alessandro Quarta und inszeniert von Cesare Scarton.

Als Mirena in »Il Cambise« debütiert Maria Elena Pepi in Kiel.