Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Ks. Jörg Sabrowski

Mattia Denti

Mattia Denti singt zum ersten Mal in Kiel, die Rolle des Zaccaria hat er bereits in Cagliari und Parma interpretiert. Sein Operndebüt gab der italienische Bass 2001 in Genua als Pistola in Verdis Falstaff, sein internationales Debüt erfolgte im Oktober 2004 als Baron von Trombonok in Rossinis  Il viaggio a Reims und als Lucio Silano in Mercadantes La Vestale beim Wexford Opera Festival. In der  Opéra de Nice gastierte er als Doktor Grenvil in Verdis La traviata.

Im Laufe der nächsten Jahre sang er im Teatro Comunale in Bologna den Marquis d’Obig­ny in einer Neuproduktion von Verdis La traviata unter der Leitung von Daniele Gatti. Außerdem sang er den Hobson in einer Neuinszenierung von Brittens Peter Grimes in Modena, Reggio Emilia und Ferrara (unter der Leitung von Alistair Dawes, inszeniert von Cesare Lievi) und sang im Teatro Verdi in Triest Il mondo della luna (Ernesto), Carmen (Zuniga) in Savona, La traviata (Marchese d'Obigny) im Teatro La Fenice in Venedig, Wiesbaden und in der Mailänder Scala und L’Arlesiana in Mantua. Zu seinem Repertoire gehören Rollen wie Sparafu­cile (Rigoletto), Komtur (Don Giovanni), Simone (Gianni Schicchi), Bonze (Madama Butterfly) oder Timur (Turandot). Vor kurzem erst sang er in der Mailänder Scala, im Teatro alla Fenice in Venedig, im Teatro Lirico in Cagliari und war mit dem Teatro Regio, Turin auf einer Japan-Tounee (Doktor Grenvil in La traviata).     

In der letzten Spielzeit war er u.a. als Pistola (Falstaff) sowie als Montano und Ludovico (Otello) im Teatro Regio in Parma im Rahmen des Verdi Festivals zu erleben und in Florenz als Betto (Gianni Schicchi).