Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Oliver Arno Angélique Boudeville

Shaked Bar

Als Spross einer Künstlerfamilie wuchs Shakèd Bar in Jerusalem auf. Sie hatte immer das Ziel , Bühnendarstellerin zu sein. Tanz war ihre erste Leidenschaft, aber als sie mit 12 zum ersten Mal in einem Profi-Chor sang, entschloss sie sich zu einer Gesangsausbildung. Sie nahm an einem speziellen Ausbildungsprogramm teil, zu dem Philosophie, Psychologie, Physik, Mathe, Japanisch, Architektur und Kunst gehörte. Die Sopranistin absolvierte ihren Bachelor in Gesang an der Jerusalem Academy of Music and Dance. In Venedig arbeitete sie mit dem Stimmtrainer Sherman Lowe, und danach setzte sie für zwei Jahre ihre Studien in Berlin fort. 2019 legte sie ihren Master Degree an der Julliard School in New York ab. Shaked Bar gewann u.a. 2016 den »Selma D. and Leon Fishbach Preis« beim Händel-Gesangswettbewerb in London und trat als Solistin in zahlreichen Rollen auf. Sie spielte unter anderem Nerone in Monteverdis »L'incoronazione di Poppea«, Zerlina in Mozarts »Don Giovanni« und Dido in Purcells »Dido und Aeneas« in einer Produktion, die auch in Versailles, London und Athen gastierte. Ihr Festival-Debüt hatte sie als Fiordiligi in Mozarts »Cosi fan tutte« beim Festival della Valle d’Itria unter der Leitung von Fabio Luisi. In der Carnegie Hall debütierte sie in Händels »Messias«. Unter der Leitung von William Christie war sie in der Händel- Kantate »Aminta e Fillide« zu hören.