Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Gabriele Heimann Hans Kudlich

Sabine Keil

Sabine Keil studierte nach einer Schneiderlehre Bekleidungsdesign mit Schwerpunkt „research of historical costumes” bei Vivienne Westwood sowie Schmuck- und Textildesign an der Berliner Hochschule der Künste. Bereits während des Studiums arbeitete sie als Assistentin in Babelsberg und stattete als Kostümbildnerin Fernsehfilme aus. Von 1999-2004 war sie Kostümassistentin an der Oper Kiel und entwarf in dieser Zeit die Kostümbilder für die Produktionen Nonsense, I Do I Do und Cosi fan Tutte.

Seit 2004 ist Sabine Keil freischaffend als Kostümbildnerin und Textildesignerin tätig. Mit Regisseur Jörg Diekneite verbindet sie dabei eine kontinuierliche Zusammenarbeit. So entwarf sie die Kostüme für dessen Inszenierungen von Hänsel und Gretel, Die lustige Witwe, Ba-Ba-Banküberfall, Die letzten fünf Jahre und Spatz und Engel sowie  für Die Comedian Harmonists II und Sekretärinnen, die dieser gemeinsam mit Daniel Karasek in Szene setzte. Auch in Diekneites akuteller Produktion Balkonien ist sie wiederum für dem Kostümbild verantwortlich.

Eine stetige Zusammenarbeit verbindet Sabine Keil auch mit Nele Tippelmann, u.a. für die Händeloper Radamisto im Opernhaus, die Kinderopern Pit und Paula –frisch versalzen, Henrietta und die Feuerfee und Eloise im Jungen Theater im Werftpark sowie für Marina, die kleine Meerjungfrau mit allen drei Akademien das Theaters Kiel im Schauspielhaus.

Nach Pinocchio (Regie: Jörg Diekneite) und Der Zauberer von Oz (Regie: Frank-Lorenz Engel) ist sie bei Der Zinnsoldat und die Papierprinzessin zum dritten Mal für das Kostümbild beim Kieler Weihnachtsmärchen verantwortlich.