Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Ji-Min Park

John Wesley Zielmann

John Wesley Zielmann, 1979 in Göttingen geboren, studierte an der Westfälischen Schauspielschule in Bochum.

Von 2005 bis 2012 war er festes Mitglied im Ensemble des Stadttheaters Bielefeld. Sein zusammen mit Johanna Zielinski gestalteter Andy Warhol Abend »FOREVER ART?« wurde 2010 nach zahlreichen Vorstellungen in Bielefeld zum underground zero Festival nach New York City eingeladen. Im selben Jahr wurde ihm von den Theater- und Konzertfreunden Bielefeld der Bielefelder Theatertaler verliehen.

Von 2013 bis 2019 war er in über 20 Premieren am Stadttheater Bremerhaven zu sehen. Zuletzt als Torvald Helmer in NORA (Regie: Ulrich Mokrusch) und als Barry Champlaine in TALK RADIO (Regie: Niklas Ritter).

Weitere Engagements führten ihn u. a. an das Deutsche Theater in Göttingen, das Schauspielhaus Bochum, das Schauspiel Wuppertal, das Theater Oberhausen, das Kellertheater Winterthur und an die Burgfestspiele Bad Vilbel.

John Wesley Zielmann arbeitet als Sprecher für Hörspiele und ist häufig als Rezitator bei Lesungen, Konzerten und Soloprogrammen tätig. Auch führten ihn viele Arbeiten ins Musiktheater. Von 2010 bis 2015 konzipierte und moderierte er mit großem Erfolg die Neujahrskonzerte der Bielefelder  Philharmoniker. Er arbeitete  mehrfach an der Staatsoper Hamburg und am Musiktheater im Revier Gelsenkirchen als auch an der Oper Chemnitz, bei den Bergischen Symphonikern unter der Leitung von Peter Kuhn und mit dem Ensemble ArtCollage u. a. an der Oper Dortmund.

»Die Fledermaus« an der Oper Kiel ist bereits seine dritte Darstellung des Gefängniswärters Frosch nach 2013 in Bielefeld (Inszenierung: Helen Malkowsky) und 2016 in Bremerhaven (Inszenierung: Roland Hüve).