Navigation und Service

Startseite Leichte Sprache
Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Julia Hasenpusch Pia Koop

Jonathan Heidorn

Portrait Jonathan Heidorn

Jonathan Heidorn, geboren 1994, arbeitet als Regisseur für Theater und Hörspiel sowie als Sound Designer. 2016 begann er sein Regiestudium am Mozarteum Salzburg. Während seines Studiums realisierte er erste Hörspiele und inszenierte unter anderem Roberto Zucco, Die Möwe“ und Fatzer.

Von 2019 bis 2022 war er Regieassistent am Schauspiel Hannover, wo er Arbeiten von Laura Linnenbaum, Franziska Autzen, Anne Lenk und Lisa Nielebock begleitete. Hier entstand 2020 das Hörspiel Der Abfall der Tage, welches 2021 für den ARD PiNball nominiert wurde. 2021 realisierte er seine Diplominszenierung So oder so ähnlich, welche zum Körber Studio Junge Regie 2022 eingeladen wurde. Im Frühjahr 2022 folgte dann seine Inszenierung Lenz im Schauspielhaus.

Sein Hörspiel Über Leben gewann 2022 den Publikumspreis der 17. Chemnitzer Hörspielinsel und gelangte auf die Shortlist des 21. Internationalen Hörspielwettbewerbs des Leipziger Hörspielsommers. Als Sound Designer arbeitet er unter anderem zusammen mit der Theaterregisseurin Milena Mönch und der Hörspielregisseurin Pauline Seiberlich.

Seine ersten Arbeiten als freischaffender Theaterregisseur führten ihn an das Landestheater Niederösterreich und an die Hamburger Kammerspiele. In der Spielzeit 2023/24 inszeniert Jonathan Heidorn am  Schlosstheater Celle, am Landestheater Niederösterreich und zum ersten Mal am Schauspiel Kiel.