Navigation und Service

Startseite Leichte Sprache
Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Athanasia Zöhrer

Jakub Tchorzewski

Portrait des polnischen Pianisten Jakub Tchorzewski.

Jakub Tchorzewski ist in ganz Europa und den Vereinigten Staaten aufgetreten.

Geboren und aufgewachsen in Polen, lebt Jakub derzeit in Italien, wo er sowohl als Solist als auch als Kammermusiker zu wichtigen Musikfestivals wie der Biennale Musica in Venedig, den Serate Musicali in Mailand, dem Bologna Festival und dem Nuova Consonanza Festival in Rom eingeladen wurde . Er trat in Rom im Quirinale-Palast, in Venedig im Teatro La Fenice, in den Philharmonien von Warschau und Bukarest sowie bei den Festivals »Warschauer Herbst«, »Posener Musikfrühling« und »Musikalischer Herbst von Cluj-Napoca« auf.

Jakub Tchorzewski hat über zwanzig CD-Alben aufgenommen, die von internationalen Musikpressen gut aufgenommen wurden, veröffentlicht von Acte Préalable, Dux, Musiques Suisses, Tactus, Vermeer, Warner Music Poland und RecArt Labels, die für einige renommierte Preise wie den ICMA oder den Opus Klassik nominiert wurden. Sein Interesse an vergessenem oder selten aufgeführtem Repertoire veranlasste ihn, Uraufführungen von Werken von Sándor Veress, Gino Gorini, Ugo Amendola, René de Boisdeffre, Ignaz Friedman, Raul Koczalski und Roman Palester aufzunehmen.

Im Bereich der zeitgenössischen Musik nahm er an Uraufführungen von Werken von Giovanni Bietti, Alessandra Ciccaglioni, Federico Gardella, Ardian Halimi, Katarzyna Kwiecień-Długosz, Filippo Perocco, Marcin Stańczyk und Alex Stein teil. Der polnische Komponist Krzysztof Meyer äußerte sich zur CD mit seiner Sonate op. 99 wie folgt: »Ihre Aufnahme ist in jeder Hinsicht ausgezeichnet. Genauso habe ich mir meine Sonate beim Schreiben vorgestellt.«

Jakub Tchorzewski absolvierte die Fryderyk-Chopin-Musikakademie in Warschau, Polen. Er studierte außerdem an der Musikhochschule Lübeck, Deutschland, und an der Hochschule der Künste Bern, Schweiz, sowie am San Francisco Conservatory of Music in den USA.

Derzeit arbeitet er als kollaborativer Pianist am Konservatorium von Venedig und unterrichtet Klavier am Konservatorium von Castelfranco.