Navigation und Service

Inhalte ausblenden Inhalte dimmen
Ture Rückwardt Martin Tingvall

Markus Syperek

Markus Syperek wurde 1981 in Kiel geboren. Er studierte Dirigieren, Klavier und Gesang in Lübeck und Karlsruhe. 2003-2006 war er als Solorepetitor und Kapellmeister am Volkstheater Rostock in Oper und Schauspiel tätig.  Seit 2006 lebt er in Berlin mit Engagements als Dirigent, Musikalischer Leiter, Pianist, Repetitor,  Komponist und Arrangeur an Opern- und Schauspielhäusern u.a. in Berlin, Linz, Braunschweig, Halle, Baden-Baden, Rostock und Hamburg sowie beim Schleswig-Holstein-Musikfestival, bei  den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, bei den Musikfestspielen Potsdam Sanssouci  und dem Festival Europäische Wochen Passau. 

Von 2014-2018 war er als Musikalischer Leiter der Brüder Grimm Festspiele Hanau für sämtliche musikalischen Produktionen des Festivals als Dirigent, Pianist, Arrangeur und teilweise auch Komponist zuständig. Daneben tritt er mit Programmen als Solopianist, Kammermusiker und als Begleiter bei Liederabenden im klassischen, Chanson- und Musicalbereich auf. Seine Konzerttätigkeit führte ihn in den letzten Jahren unter anderem nach Dänemark, Schweden, Finnland, Russland, Polen, Tschechien, Frankreich, England, Italien, Kanada und die Schweiz, sowie zu zahlreichen Rundfunk und Fernsehanstalten (u.a. NDR, RBB, BR, Dänischer Rundfunk, Arte). Als Pianist spielt er regelmäßig bei den Berliner Philharmonikern, beim Rundfunk Sinfonie Orchester Berlin, dem Rundfunkchor Berlin, dem RIAS Kammerchor und der Staatsoper Berlin unter Dirigenten wie Daniel Harding, Kirill Petrenko, Sir Simon Rattle, Yannick Nézet-Séguin, Jakob Hrusa und anderen.

Seit 2018 hat er einen Lehrauftrag im Fachbereich Gesang der Universität der Künste, seit 2019 zusätzlich einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik in Osnabrück. Neben seiner Tätigkeit als Instrumentalist und Dirigent ist Markus Syperek auch als Komponist und Arrangeur für diverse Theater, Orchester, Musikverlage und Solokünstler tätig. 2019 erhielt er den Deutschen Musicaltheaterpreis  der Deutschen Musicalakademie für „Bestes musikalisches Arrangement“ für seine Bearbeitung des Musicals „Der Hase mit den Bernsteinaugen“ (Musik: Thomas Zaufke) für das Landestheater Linz.

Nachdem er bereits 2012 bei Aladin und die Wunderlampe und 2018 bei Der satanarchäolügengenialkohöllische Wunschpunsch für die Musik beim Weihnachtsmärchen verantwortlich war, arbeitet er nun zum dritten Mal als Komponist in Kiel.

 

Foto: Fabian Böhle